allgemeine Literatur

  • Emotionale Erpressung – Wenn andere mit Gefühlen drohen (2000). S. Forward, D. Frazier. Goldmannverlag.
  • Gewalt im Geschlechterverhältnis – Erkenntnisse und Konsequenzen für die Politik, Wissenschaft und soziale Praxis (2008). Hrsg. GiG-net. Verlag Barbara Budrich.
  • Gewalt gegen Frauen – Diagnostik und Intervention (2002). M. A. Dutton. Verlag Hans Huber.
  • Gewalt ist kein Schicksal – Ausgangsbedingungen, Praxis und Möglichkeiten einer rechtlichen Intervention bei häuslicher Gewalt gegen Frauen unter besonderer Berücksichtigung von Polizei- und zivilrechtlichen Befugnissen (1999). B. Schweikert. Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden.
  • Gewalt im sozialen Nahraum II (2005). D. Schröder, R. Berthel. Verlag für Polizeiwissneschaft.
  • Häusliche Gewalt erkennen und richtig reagieren – Handbuch für Medizin, Pflege und Beratung 2010). Hrsg.: Fachstelle für Gleichstellung Stadt Zürich. Frauenklinik Marternite, Stadtspital Triemli Zürich, Verein Inselhof Triemli Zürich. Verlag Hans Huber
  • Modelle der Kooperation gegen häusliche Gewalt (2001). Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Schriftenreihe 193. Verlag W. Kohlhammer.
  • Häusliche Gewalt und Tötung des Intimpartners – Prävention und Fallmanagement (2006). J. Hoffmann, I. Wondrak (Hrsg.). Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Partnergewalt gegen ältere Frauen (2011). B. Nägele, U. Böhm, T. Görgen, S. Kotlenga, F. Petermann. Verlag Polizeiwissenschaft.
  • Wege aus der Partnergewalt – Frauen auf der Suche nach Hilfe (2011). P. Brzank. Springer VS.

Stalking

  • Stalking und häusliche Gewalt – Interdisziplinäre Aspekte und Interventionsmöglichkeiten (2005). A. Weiß, H. Winterer (Hrsg.). Lambertus Verlag.

für betroffene Frauen

  • Und das soll Liebe sein ? – Geschichte einer bedrohlichen Beziehung (2006) R. B. Penfold. Eichborn Verlag.

Medizin

  • Ärztliches Praxishandbuch Gewalt (2013). Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe und Hessisches Sozialministerium (Hrsg.). Verlag Kramarz, Susanne.

mitbetroffene Kinder

  • Deutsche Standards zum begleiteten Umgang (2008). Empfehlungen für die Praxis. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Verlag C.H. Beck.
  • Handbuch Begleiteter Umgang (2011). Hrsg.: M. Klinkhammer, S. Prinz, U. Klotmann. Bundesanzeiger Verlag.
  • Handbuch Kinder und häusliche Gewalt (2013). : B. Kavemann, U. Kreyssig (Hrsg.). VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Kinder legen Zeugnis ab: Gewalt gegen Frauen als Trauma für Kinder (2001). P. Strasser. Studienverlag.
  • Kinder als Zeugen häuslicher Gewalt – Umgang um jeden Preis oder Neuanfang ohne Angst? von A. Korittko (2013). In: Weber, Alberstötter, Schilling (Hrsg.) Beratung von Hochkonflikt-Familien. Im Kontext des FamFG. Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Beltz Juventa, Weinheim und Basel. S. 256-272
  • Kinder als Zeugen elterlicher Gewalt von A. Korittko (2014) In: Krist, Wolcke, Weisbrod, Ellermann-Boffo (Hrsg.). Herausforderung Trauma.
  • Mittendrin oder nur dabei?: Miterleben häuslicher Gewalt in der Kindheit und seine Folgen für die Identitätsentwicklung (2009). S. Dlugosch. VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Vom Glücksballon in meinem Bauch. Kinder erleben häusliche Gewalt (2011). S. Fauch. Verlag Mebes und Noack.

rechtliche Aspekte

  • Das neue Gewaltschutzrecht – Leitfaden (2002). B. Schweikert und S. Baer. Nomos Baden-Baden.
  • Scheidung – Handbuch für Frauen (2012). Frauen informieren Frauen – FIF e.V.,  »Homepage
  • Wege aus der Gewalt in Partnerschaft und Familie (2012). Frauen informieren Frauen – FIF e.V. »Homepage
  • Zivilrechtlicher Gewaltschutz – Gesetze zur Ächtung von Gewalt in Erziehung, Familie, Partnerschaft und im sozialen Nahbereich (2004). M. Löhning. Erich Schmidt Verlag.

für Männer, die häusliche Gewalt ausüben:

  • Aggression. Verstehen und bewältigen. E. Heinemann (1996): Berlin, Heidelberg. Springer Verlag.
  • »… dann habe ich zugeschlagen« (1998). Lempert, Oelemann München: dtv.
  • »Endlich selbstbewusst und stark.« (2001). Oelemann, Lempert Hamburg: OLE-Verlag.
  • Männer gegen Männergewalt (Hrsg.) (2005). »Handbuch Gewaltberatung« Hamburg: OLE-Verlag.
  • Sexuelle und körperliche Gewalt: Therapie jugendlicher und erwachsener Täter (2011). G. Deegner (Hrsg.). BELTZ Psychologie Verlages Union.
  • Standards und Empfehlungen für die Arbeit mit männlichen Tätern im Rahmen von interinstitutionellen Kooperationsbündnissen gegen häusliche Gewalt der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit Häusliche Gewalt (BAG TäHG). Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit Häusliche Gewalt (BAG TäHG) (2007): »pdf