Angebote für Betroffene

Beratungsangebote und Konzepte

Wenn Sie sich bei uns beraten lassen, werden Sie zu Beginn von unseren MitarbeiterInnen über unser Angebot informiert:

  • Wir sind ein kostenloses Angebot. Es sind bis zu 20 Termine möglich.
  • Wir unterliegen der Schweigepflicht.
  • Sie können anonym bleiben.
  • Unsere Aufgabe ist es, Sie zu unterstützen, keine Gewalt mehr zu erleben bzw. auszuüben. Ob Sie sich dafür trennen müssen oder wollen, bleibt Ihre Entscheidung.
  • Bei akuter Bedrohungslage entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam Strategien, um sich besser vor Gewalt zu schützen.
  • Wir informieren Sie darüber, wie Sie Gewaltschutzmaßnahmen beantragen können.
  • Wir versuchen mit Ihnen herauszufinden, welche Ziele Sie haben und ob / wie wir Sie dabei unterstützen können.
  • Wenn wir zu der Einschätzung kommen, dass andere Hilfemaßnahmen vorrangig oder ergänzend wichtig sind, informieren wir Sie darüber bald möglichst.
  • Wir unterstützen Sie dabei, wenn Sie andere Unterstützungsangebote in Anspruch nehmen wollen.
  • Wenn Ihr Partner, Ihre Partnerin sich auch beraten lassen möchte, machen wir das gerne, da dies die Chance auf Veränderung erheblich verbessert. Sie werden dann von zwei unterschiedlichen BeraterInnen getrennt beraten. Die Schweigepflicht bleibt dabei erhalten, die BeraterInnen tauschen sich nicht über Sie und Ihren Partner, Ihre Partnerin aus.
  • Da der Weg aus Beziehungsgewalt oft schwierig und langwierig ist, können Sie jederzeit wiederkommen, auch wenn Sie schon einmal in Beratung waren.